Hier finden Sie eine Übersicht von Bewertungen, die Emmas Hundekekse bekommen hat.

Folgen Sie uns

Folge uns auf facebook

Beitrag von

Als offizielle Testesserin durfte ich (natürlich zusammen mit meinem Kumpel Leo, hab dem natürlich was abgegeben) Emmas Hundekekse testen. Wie du dir vorstellen kannst, hat mir das sehr gefallen …

Willst du wissen, ob die mir geschmeckt haben?

Also wurde ausgepackt …Alles fing an mit einem Karton, der für mich sein sollte. Was da wohl drin ist? Es roch jedenfalls seeeeeehr lecker…

Zum Vorschein kamen drei sehr gut riechende und hübsch verpackte Tüten mit Keksen …

Aber erst mal wurde meine Geduld auf die Probe gestellt, es musste ja alles fotografiert werden …

Rein optisch würde man sie fast nicht für Hundekekse halten. Könnten auch Kekse für den menschlichen Verzehr sein. Wobei man sagen muss, von den Zutaten her könnten Frauchen und Herrchen auf jeden Fall mitessen. Alle Kekse sind handgemacht und nur mit guten Zutaten hergestellt. Außerdem werden sie immer frisch zubereitet. Das müssen sie auch, denn da sie keine Konservierungsstoffe enthalten, sind sie natürlich nicht allzu lange haltbar. Innerhalb von zwei Wochen sollten sie verzehrt werden, aber ich denke, für uns Hunde ist das ÜBERHAUPT kein Problem. Ich durfte nun testen:

Emmas Hundekekse | Testesserin Lucy

Riecht lecker … Was ist das???

1. Die Leberwurstknochen

Emmas Hundekekse | Leberwurstknochen

Zutaten

  • Weizenmehl
  • Reismehl
  • Leberwurst
  • Ei
  • Rote Beete Saft

Rote Beete enthält Eisen und Folsäure. Beide spielen eine wichtige Rolle bei der Blutbildung. Außerdem wirkt Rote Beete antibakteriell.

Emmas Hundekekse | Leberwurstknochen
Emmas Hundekekse | Testesserin Lucy | Leberwurstknochen

Was soll ich euch sagen?? Sehr, sehr lecker … Eigentlich sollte ich für das Bild ja nur am Keks riechen … DAS habe ich aber nicht geschafft 

2. Die Quarkbällchen:

Emmas Hundekekse | Quarkbällchen

Zutaten

  • Reismehl
  • Magerquark

Quark enthält alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe, vor allem Kalium, Calcium und Phosphor sowie Eiweiß. Bei übergewichtigen Hunden ist Magerquark empfehlenswert.

Emmas Hundekekse | Testesserin Lucy | Quarkbällchen

Wie du siehst, konnte ich mich auch bei den Quarkbällchen nicht beherrschen. Also, ich war schon willig, aber mein Fleisch äh meine Zunge war schwach  … Und dann war das Quarkbällchen weg, mit EINEM Happs …

3. Die Atemfrischkekse:

Emmas Hundekekse | Atemfrischkekse

Zutaten

  • Weizenvollkornmehl
  • Ei
  • Pflanzenöl
  • frische Petersilie
  • frische Minze
  • Milch

Petersilie wirkt gegen den Mundgeruch beim Hund, enthält viel Vitamin C, unterstützt die Nieren bei ihrer Arbeit, wirkt harntreibend und krampflösend, kann innerlich gegeben gegen unreine Haut vor allem an der Bauchseite eingesetzt werden. Außerdem kann Petersilie bei scheinträchtigen Hündinnen eingesetzt werden, um die Beschwerden zu lindern.

Minze kann einen positiven Effekt auf Magen und Darm haben und daher wohltuend bei Blähungen und Krämpfen sein.

Emmas Hundekekse | Atemfrischkekse
Emmas Hundekekse | Testesserin Lucy | Atemfrischkekse

Auch diese wurden von mir schneller verschlungen, als mein Frauchen gucken konnte. Deshalb musste mein Frauchen den Keks für das Bild auch etwas weiter weg halten 

Unser Fazit:

Emmas Hundekekse sind eine tolle Sache. Sie werden mit ausgewählten Zutaten hergestellt, zum Teil sogar in Bioqualität. Die Kekse werden handgefertigt und immer frisch zubereitet. Jede Verpackung wird sogar handschriftlich mit den Zutaten versehen. Jeder Keks ist ein Unikat, nix mit Fließband oder so … Durch ihre tolle Optik und die schöne Verpackung machen sie vor allem als Geschenk richtig was her. Und lecker sind alle, die ich getestet habe, auf jeden Fall. Ich konnte sie gar nicht schnell genug wegputzen.

Minuspunkte haben wir nur zwei gefunden:

Zum einen die kurze Haltbarkeit. Die ist aber nicht wirklich ein Minuspunkt, denn wenn etwas frisch zubereitet wird, mit frischen und guten Zutaten und ohne Konservierungsstoffe, kann es natürlich nicht ewig haltbar sein, ist ja logisch. Die Kekse sollten deshalb auch wie Kekse für Menschen in Blechdosen aufbewahrt werden. Und natürlich alsbald verzehrt werden  …

Der zweite Minuspunkt ist auch nicht wirklich ein Minuspunkt. Und zwar geht es hier um die Größe der Kekse. Für den Hund ist der Keks natürlich nur ein Happs, auch wenn er so groß ist. Deshalb hätte man mehr davon, wenn die Kekse etwas kleiner wären. Aber wie gesagt, ein richtiger Minuspunkt ist auch das nicht.

Für Hunde, die Probleme mit Getreide haben, könnte man die Kekse auswählen, die mit Reismehl zubereitet werden. Reismehl ist glutenfrei und Gluten ist bei diesen Unverträglichkeiten häufig das Problem.

Unser Testurteil:

Wir sind uns einig …

Wir empfehlen Emmas Hundekekse allen Hundehaltern, die für ihre Fellnasen oder die ihrer Freunde eine feine Leckerei suchen. Und übrigens,  teuer sind die Kekse auch nicht …

Emmas Hundekekse | Daumen hoch

Daumen hoch für Emmas Hundekekse ♥

Ich hoffe, unser Bericht hat dir gefallen und falls du die Kekse jetzt unbedingt auch haben möchtest, geh auf www.emmas-hundekekse.com, da gibt es sogar noch mehr Sorten.

Bis zum nächsten Mal wünschen wir dir und deinem Hund eine schöne Zeit, macht es gut …

Herzliche Pfotengrüße und bis bald

Lucy und Anke

© http://www.lucieshundefutterblog.de/